Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Projekt „Mach Theater – entdeck dich selbst“

Der eine träumt von der Bühne, dem anderen ist das Kino näher gelegen und für einen weiteren ist die Bewegung und der Tanz das Interessanteste.

Dies ist unser erstes Projekt welches über eine längere Zeit hinweg ging, ganze 6 Monate! Das Spektrum der Angebote, welche die jungen Theaterinteressierten nutzen konnten, war sehr groß. Wir haben uns absichtlich nicht auf die alleinige Durchführung von Theaterworkshops konzentriert, denn jeder Mensch hat seinen eigenen Weg zur Kunst. Der eine träumt von der Bühne, dem anderen ist das Kino näher gelegen und für einen weiteren ist die Bewegung und der Tanz das Interessanteste. Deshalb haben wir für die, die Tanz bevorzugen, einen professionellen Ballettmeister, Vladimir Tyminski, aus Sankt Petersburg eingeladen. Es war spannend für alle, die Anfänger, Fortgeschrittenen und Profis. Im Laufe von 10 Tagen konnten die Projektteilnehmer in die Welt des klassischen Balletts und des Modern Dance eintauchen. Die Master Classes fanden nicht nur in unserem Saal in Witten, sondern auch in Bochum, Dortmund und Düsseldorf statt. Die jungen Kinointeressierten kamen zu uns ins Theater, um an dem Workshops „Fast schon ein Filmstar“ teilzunehmen. Es fanden insgesamt drei Workshops statt. Es gab so viele Interessenten, dass wir gezwungen waren die Anzahl der Teilnehmer in jedem Workshop von 10 auf 15 Leute zu erhöhen! Unter der Leitung des Regisseurs Boris Schwarzmann und des Kameramanns Vladimir Organov verfolgten die Kinder den gesamten technologischen Ablauf der Erstellung eines echten Filmes; von der Erfindung eines Szenarios bis zur Verfilmung einzelner Episoden, die dann zu Szenen montiert werden. Mit einem besonderen Spaß beschäftigten sich die Kinder mit dem Synchronsprechen von Helden aus ihren Lieblingsfilmen, wie z.B. aus „Harry Potter“. Das ist doch spannend, sich wie ein Profi zu fühlen und eine echte Rolle in einem richtigen Film zu synchronisieren! Und zudem nahmen die Kinder an einem Kurzfilm im Stummfilmgenre teil, dessen Handlung von ihnen selbst erdacht wurde. Die Theaterworkshops, von denen wir auch drei, für Kinder verschiedenen Alters durchgeführt haben (jeweils drei Tage lang), erforderten von den Teilnehmern Arbeit an ihrer Selbstwahrnehmung; an ihrer Beweglichkeit, Stimme und Emotionen… Wir führten verschiedene Übungen zur Ausarbeitung der Aufmerksamkeit, Konzentration, der Fähigkeit zu Hören und Zuzuhören, zu Fühlen und zu Reagieren durch. Wir erfanden und spielten mehrere Etüden und Improvisationen aus und das nur dazu, dass man fühlt und versteht, wie es denn nun auf der Bühne unter den Regeln der Theaterkunst zu leben ist. In der gemeinsamen Arbeit fanden die Kinder etwas Neues für sich heraus. Zum Beispiel dass jeder von ihnen Schaffen kann; singen, tanzen, schauspielern, vor der Kamera stehen, sich dabei sicher seines eigenen Talentes sein und vor nichts Angst haben!

Dass jeder von ihnen Schaffen kann; singen, tanzen, schauspielern, vor der Kamera stehen, sich dabei sicher seines eigenen Talentes sein und vor nichts Angst haben!